Dienstag, 29. März 2011

Schnitte Vergrößern

Habe den Feierabend damit verbracht, den Schnitt für das Polonaise-Oberteil zu vergrößern. Ich habe den Schnitt eingescannt, mit Photoshop vergrößert und dann mit einem Poster-Druck-Programm ausgedruckt und die Seiten zusammengeklebt.

Und dann ist mir aufgefallen, dass 2 der Schnittteile eine kleine Spur zu klein sind und ich habe mich schon gewundert, wie ich meinen Arm durch das Armloch kriegen soll. Also, nochmal die ganze Prozedur nochmal von vorne. Aber ich bin der Meinung, dass es jetzt eigentlich ganz gut aussieht... Ich hoffe mal, etwaige Überraschungen bleiben mir erspart.

Ich habe mir vorgenommen etwas zu tun, was ich sonst nie tu, ja genau, ein Probeteil nähen. Aber nur eines auf die schnelle, um den Schnitt zu testen und eventuell, mit meinen beschränkten Schnittänderungskentnissen, zu verändern. Einfach mal wild rumprobieren beim Probeteil, da kann ja nichts kaputt werden ;).

Welche Möglichkeiten habt ihr zum Schnitt vergrößern? Wenn jemand eine gute und eventuelle schnelle Lösung hat, immer mal her damit...

Fotos poste ich mal keine ;). Ich glaube, es kann sich jeder vorstellen, wie es bei mir gerade aussieht... Papier, Papierschnipsl, Schere und Klebeband verteilen sich munter durch mein (Mini)zimmer.

Kommentare:

  1. danke für den tip!!! ich bin ja immer noch auf der suche schnitte zu vergrössern,ich habe vor 2 jahren mal es in umständlichster prozdeur gemacht(nie wieder übrigends)
    ich hab nach nem alten verfahren aus der schule es im raster vergrössert(also das schnittmuster in ein raster unterteilt und dann ein grösseres raster auf papier und dann stück für stück abgemalt!)

    ich bin schon ganz gespannt wieder auf dein projekt!

    AntwortenLöschen
  2. Die Rastermethode ist meinem Buch auch schön erklärt, aber ich habe mich davor immer gescheut. Deswegen hab ich es mal anders versucht. Mann kann übrigens auch mit einem Overhead-Projektor Arbeiten, aber ist halt aufwändiger als mit dem Scanner. Man muss es nämlich vorher auf eine Kopierfolie kopieren und dann auf die Wand projezieren und aufmalen.

    Ich hoffe meine Schnittvergrößermethode funktioniert.

    AntwortenLöschen
  3. ah, sehr schön, ich bin mit meinem "es passt oder passt nicht,da brauchts nur grob ein Probeteil" System nicht alleine *g* Daher kann ich dir auch leider nicht helfen beim Vergrößern

    AntwortenLöschen
  4. ich bin gespannt darauf wie es wird*sich schonmal bequem hinsetzt* ;-)

    AntwortenLöschen