Sonntag, 15. Januar 2012

Viktorianischer Kragen

Obwohl ich heute eigentlich nicht mehr nähen wollte, hat es mich doch noch einmal gepackt. Ich habe in "Fashion of the Gilded Age" Volume 2 einen tolle Kragen entdeckt und wollte den schon seit längerer Zeit nach nähen. Am Abend beim Durchblättern des Buches hab ich dann beschlossen, einfach gleich damit anzufangen. Da beim Kragen kein Schnittmuster dabei war, hab ich einfach mal Pi mal Daumen losgelegt. 


Der Kragen ist komplett aus Spitze, vorne 3 Mal gekräuselt und hinten mit 2 Bändern zum Schließen. obwohl er nicht ganz genauso wie das Original geworden ist, bin ich doch sehr zufrieden. Sinn des Kragens ist, einen zu tiefen Ausschnitt zu "entschärfen". Bei meiner lila Polonaise ist mein Ausschnitt sehr groß geworden. Mit dem Krageneinsatz kein Problem. So bleibt alles außer Sichtweite ;). 


Hab noch nicht alle Heftfäden entfernt, das folgt dann in den nächsten Tagen :)




Kommentare:

  1. wunderschön!!aber unter dem oberteil sieht man die schönen rüschen nicht;)

    AntwortenLöschen
  2. schöööön :)

    aber tatsächlich schade, dass man die vielen rüschen dann unter dem oberteil nicht mehr sieht ;)

    AntwortenLöschen
  3. der ist super und man spart sich noch ein Oberteil ^^

    AntwortenLöschen
  4. *.* Uuuuuuuuuuuh...da geht mein Herz auf! Echt wunderschön geworden!!

    Übrigens, ich hab dir nen Award verliehen :) Steht alles in dem Post auf meinem Blog, den du unter folgendem Link erreichst http://mafabriquedesreves.blogspot.com/2012/01/ich-hab-nen-liebster-blog-award.html

    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Das ist echt toll geworden! Großes Kompliment! :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah

    AntwortenLöschen