Freitag, 25. Februar 2011

Military Outfit ist geschafft

Kaum zu glauben, aber ich habe das Military-Outfit für die WGT-Fetisch-Party endlich fertig.

Ich bin soweit ganz zufrieden mit dem outfit. Ein Problem hatte ich nur mit den Umschlägen bei den Ärmeln. Wie näht man diese Dinger mit der Maschine? Habe den den Aufsatz runtergenommen und selbst dann geht das fast gar nicht :(. Aber ich habe jetzt einfach durchgebissen.

Flecken stammen übrigens von der Kamera und nicht vom Stoff.

Aber seht einfach selber:


javascript:void(0)

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut!
    Bin eigentlich gar kein Fan von Military-Style,aber Dein Outfit wirkt durch die verspielten Details(wie die Rüschen am Rockteil)so ganz anders als das was ich mit diesem Look normalerweise assoziiere :)!

    AntwortenLöschen
  2. ich finde es absolut genial!
    (ja,ich mag military ab und an sehr gerne)
    der rock passt auch mit der rüsche wunderbar dazu

    AntwortenLöschen
  3. Gut geworden, die Saumrüsche ist süß.
    Ein Tipp zum Nähen von so engen Stellen: nicht die Öffnung über den Freiarm ziehen, sondern das Teil wenden, die Öffnung nach oben zeigend legen und quasi "im Tunnel" nähen. Ich persönlich verwende den Freiarm gar nimmer, weil wir das mit der Industriemaschine auch immer so gemacht haben. Probiers mal aus. So kann man bei elastischen Sachen auch zu starkes Dehnen über den Freiarm vermeiden.

    AntwortenLöschen